Heilerziehungspfleger/in

Ausbildung an der Fachschule für Sozialwesen, Fachbereich Heilerziehungspflege


Als Heilerziehungspfleger - oder Heppi - arbeitest Du als sozialpädagogisch-pflegerische Fachkräfte in der Behindertenhilfe. Du nimmst am Leben der Menschen mit Behinderung teil, bist deren Bezugsperson und verantwortlich für die selbständige Erziehungs-, Pflege- und außerschulische Bildungsarbeit. Du betreust Menschen mit geistiger, körperlicher, psychischer und seelischer Behinderung und/oder Menschen mit Mehrfachbehinderungen.

Bewirb Dich jetzt für die Ausbildung
Heilerziehungspfleger/in!

 


Weitere Infos zur Ausbildung

Beginn:
5. August 2024

Ort:
Sebnitz

Ausbildungsdauer:
3 Jahre in Vollzeit
4 Jahre als berufsbegleitende Ausbildung

Unterrichtszeiten:
in Vollzeit montags bis freitags 7.30 Uhr bis 14.30 Uhr
berufsbegleitend dienstags und mittwochs 7.30 Uhr bis 14.30 Uhr

Ausbildungskosten:
schulgeldfrei, einmalige Prüfungsgebühr 150,00 Euro

Download: Steckbrief Heilerziehungspfleger/in

Zugangsvoraussetzungen:

  • Realschulabschluss (oder gleichwertiger Bildungsabschluss) und
    der erfolgreiche Abschluss einer für den Bildungsgang förderlichen, nach Bundes- oder Landesrecht anerkannten Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer
    oder
  • der erfolgreiche Abschluss einer nach Bundes- oder Landesrecht anerkannten Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer und eine mindestens zweijährige oder soweit sie für den Bildungsgang förderlich ist, mindestens einjährige Berufstätigkeit
    oder
  • eine pflegende Tätigkeit von mindestens sieben Jahren


Folgende Unterlagen benötigen wir für Deine Bewerbung:

  • Bewerbungsanschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie der Abschlüsse, welche die Aufnahmevoraussetzung nachweisen
  • Bescheinigung des Hausarztes über die gesundheitliche Eignung für die Berufsausübung, welche nicht älter als 3 Monate ist
    (Abgabe erst bei Aufnahme der Ausbildung)
  • Beglaubigte Kopie der Abschlusszeugnisses
    (Abgabe erst bei Aufnahme der Ausbildung)
  • "Polizeiliches Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde", welches nicht älter als 3 Monate ist
    (Beantragung erst nach Vertragsabschluss)
  • Adressierte und frankierte Rückumschläge C4 Versandtasche und DIN-lang Umschlag
  • wenn berufsbegleitend: Nachweis eines bestehendes Beschäftigungsverhältnisses mit einer Einrichtung der Behindertenhilfe im Umfang von mindestens 20 Wochenstunden
  • wenn berufsbegleitend: Zustimmung des Arbeitgebers zur berufsbegleitenden Ausbildung

Bewerbung per Post an

Institut für berufsbildende Fachschulen und Lehrgänge e. V.
Finkenbergstraße 17
01855 Sebnitz